Aktuelles.

LR Hattmannsdorfer mit der Leiterin des Sprachkurses, dem Leiter des Instituts für Interkulturelle Pädagogik der VHS Damir Saracevic, VHS-Geschäftsführerin Julia Panholzer; LR Hattmannsdorfer beim Besuch des Kurses im Austausch mit Teilnehmerinnen.

„Mama lernt Deutsch“: VHS bietet gezielt Deutsch- und Wertekurse für migrantische Mütter an

Eigene Deutschkurse inklusive Kinderbetreuung geben migrantischen Müttern und Frauen die Möglichkeit, selbständig zu werden und stärken ihre gesellschaftliche Teilhabe.

 

„Wir dürfen nicht zulassen, dass Frauen und Müttern mit Migrations-Hintergrund die gesellschaftliche Teilnahme aus religiösen oder familiären Motiven verweigert wird. Gerade die Mütter-Generation ist ein Schlüssel zur gelungenen Integration. Die „Mama lernt Deutsch“-Kurse der VHS bieten Müttern die Möglichkeit, die deutsche Sprache, Werte und Normen zu lernen und bieten dabei auch eine Kinderbetreuung an.“

– Integrations-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer

 

„In unseren „Mama lernt Deutsch“-Kursen treffen Frauen aus verschiedensten Kulturen zusammen und profitieren nicht nur vom ersten niederschwelligen Spracherwerb, sondern auch vom sozialen Austausch. „Quasi nebenbei“ lernen die jungen Teilnehmerinnen mit den Kursleiterinnen und Kinderbetreuerinnen, die oft selbst Migrationshintergrund haben, beeindruckende Rolemodels kennen. Neben der Berufs- und Bildungsberatung, die in den Kursen erfolgt, kann das eine zusätzliche Motivation für weitere Kursbesuche sein“

– Julia Panholzer, Geschäftsführerin Volkshochschule (VHS) OÖ

 

Frauen und Mütter, deren Erstsprache nicht Deutsch ist, sind eine wichtige Zielgruppe für Deutschkurse in Oberösterreich. „Mama lernt Deutsch“ richtet sich an migrantische Frauen und findet einmal wöchentlich statt. Neben Deutschkursen sowie Wertevermittlung, auch anhand von Role Models, gibt es für die Teilnehmerinnen auch die Möglichkeit einer Kinderbetreuung. Der Kurs ist zudem eine wichtige Schnittstelle zwischen Müttern und Schulen bzw. Kindergärten.

 

Der Fokus liegt in den Kursen beim Erlernen der deutschen Sprache, Aufbau von Grammatik, Vermittlung gesellschaftlicher Werte und Normen. Dazu werden Themen des alltäglichen Lebens wie Bildung, Gesundheit und Arbeitsmarkt behandelt. Durchgeführt werden die Kurse vom Institut Interkulturelle Pädagogik der VHS OÖ. Sie finden von Oktober bis Juni mit zwei Unterrichtseinheiten pro Woche statt.

 

Fotonachweis: Land OÖ/Leonie Gruber.

Diesen Beitrag teilen

Weitere Themen

20 verdiente Persönlichkeiten aus dem Sozialbereich

Verleihung des Ehrentitels Konsulentin bzw. Konsulent für Soziales und der Humanitätsmedaille Solidarität und Zusammenhalt werden in Oberösterreich aktiv gelebt. Das dichte soziales Netz beruht

Landtag ebnet einstimmig den Weg für Neubau des Landespflege- und Betreuungszentrums Christkindl

In der heutigen Sitzung ebnete der Oö. Landtag einstimmig die erforderliche mehrjährige Finanzierung für den Neubau des Oö. Landespflege- und Betreuungszentrums Christkindl am bestehenden
Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer mit den oberösterreichischen Gewinnern der Kategorie Führung – dem Seniorenheim Franziskusschwestern Linz.

Gratulation dem Seniorenheim Franziskusschwestern Linz zum 1. Platz beim TELEIOS – Österreichs Altenheimpreis

Stimmungsvolle Galanacht des Bundesverbands Lebensweltheim im Musiktheater Linz zur Ehrung von Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit in der österreichischen Altenpflege   Oberösterreich bzw. das Musiktheater
LR Hattmannsdorfer mit Mag. Christa Pacher, Leiterin der Gruppe Jugend und Manuel Horeth, Mentaltrainer

Potenziale stärken – Orientierung geben

JugendService präsentiert flächendeckendes neues Angebot PerspektivenCoaching   Jungen Menschen Perspektive geben – neues kostenloses Coaching-Angebot für zentrale Lebensentscheidungen   Oberösterreichs Jugendliche wachsen in bewegten
LR Hattmannsdorfer

Integrative Beschäftigung bei Beschäftigungspflicht von Unternehmen berücksichtigen

Einstimmiger Beschluss der Landessozialreferenten auf Antrag Oberösterreichs   „Wir wollen Unternehmen motivieren, Menschen mit Beeinträchtigungen eine Beschäftigung zu geben. Persönlich sehe ich dabei einen
v.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Keynote-Speaker Johannes Berger, Leiter des Forschungsbereichs Arbeitsmarkt und Soziale Sicherung bei Eco Austria, Integrations-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer.

OÖ baut Brücken für qualifizierte Zuwanderung

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner/Integrations-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer: „Come2Upper Austria koordiniert ressortübergreifend Anwerbung und Integration ausländischer Fach- und Arbeitskräfte“   „Ausreichend und gut ausgebildete Arbeitskräfte sind der zentrale
LR Hattmannsdorfer mit der Leiterin des Sprachkurses, dem Leiter des Instituts für Interkulturelle Pädagogik der VHS Damir Saracevic, VHS-Geschäftsführerin Julia Panholzer; LR Hattmannsdorfer beim Besuch des Kurses im Austausch mit Teilnehmerinnen.
Skip to content