Aktuelles.

Europäischer Tag der Jugendinformation: Arbeit und Ausbildung als Top-Thema bei Oberösterreichs Jugendlichen

 

Anlässlich des Europäischen Tages der Jugendinformation hat sich Jugend-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer mit den Mitarbeitern der Regionalstellen des Jugendservice ausgetauscht. Mehr als 30.000 Jugendliche nutzten im letzten Jahr eines der zahlreichen Angebote des JugendService des Landes OÖ.

 

„Die Mitarbeiter in den Regionalstellen sind unsere lokalen Jugend-Botschafter und wissen bestens Bescheid, welche Themen die jungen Menschen in Oberösterreich bewegen“, so Hattmannsdorfer. „Wichtig ist, dass wir ihnen mit Services wie der Jobbörse des JugendService Perspektiven aufzeigen.“

 

Arbeit, Praktika & Jobs als Top-Thema bei den Beratungen

Top-Thema im letzten Jahr war die persönliche berufliche Zukunft. Mehr als die Hälfte der Besucher auf der JugendService-Website informierten sich über Arbeit, Bildungsberatung, Ferialjobpraktika und Lehrberufe. 2022 wurden 1.537 Jugendliche im JobCoaching betreut, 98 % der Jugendlichen wurden erfolgreich an einen Ausbildungsplatz vermittelt.

 

Die Beratungen des JugendService zu Themen wie Liebe, Sexualität und psychische Gesundheit haben sich im letzten Jahr mit 1.707 Beratungen mehr als verdreifacht. Knapp 1000 Workshops zu verschiedenen Themen wie Bewerbungstraining, Rauchfreiworkshops, Cybermobbing etc. wurden in Schulen, Gemeinden und Jugendorganisationen abgehalten.

 

Infos rund um Auslandsberatungen wieder gefragt

Mit der Initiative DiscoverEU von Erasmus+ wurden von der EU-Kommission insgesamt 35.000 kostenlose Zugtickets EU-weit an junge Menschen zwischen 18 und 19 Jahren verlost. Erste Auswertungen zeigen: 176 von 924 Travel-Pässen wurden an oberösterreichische Jugendliche vergeben. Das von der EU zur Verfügung gestellte Kontingent wurde somit vollständig ausgeschöpft. Besonderes Interesse zeigten Jugendliche aus dem Mühlviertel.

 

Im Vergleich zu den Corona-Jahren 2020 und 2021 sind auch die Anfragen zu Auslandsaufenthalten wieder um ca. 50 % gestiegen. „Grenzüberschreitende Mobilität spielt im Erwachsenwerden für viele junge Menschen eine zentrale Rolle. Auslandserfahrungen werten nicht nur den Lebenslauf auf und lassen Bewerbungschancen deutlich steigen, sie bieten auch die Chance, neue Erfahrungen zu machen und internationale Freundschaften zu schließen“, so Jugend-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer abschließend.

 

Alle Services und Infos sind zu finden unter: www.jugendservice.at

Diesen Beitrag teilen

Weitere Themen

Die Plattform und Orientierungshilfe für Jobs mit Zukunft und Sinn im Sozial- und Pflegebereich

5. Connect Karrieremesse Sozialwirtschaft am 16.4. in Linz

Die Plattform und Orientierungshilfe für Jobs mit Zukunft und Sinn im Sozial- und Pflegebereich   Der Sozialbereich bietet eine breite Palette von Berufen, darunter
B37-Geschäftsführer Christian Gaiseder, Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer und der Koordinator für den Sozialbereich von B37 Sebastian Hauser präsentieren die neue Einrichtung für suchtkranke Obdachlose „NEST

Neue Wohneinrichtung „NEST“ unterstützt erstmals suchtkranke Obdachlose

Oberösterreich lässt niemanden zurück: Wohneinrichtung „NEST“ ermöglicht Wohnungslosenhilfe auch für Suchtkranke   „Wir lassen in Oberösterreich niemanden zurück und wollen sicherstellen, dass auch Menschen,
LR Hattmannsdorfer, Gf. Schachner präsentieren die neue 4youCard-App

Neue 4youCard-App schafft Vorteile und Mitmach-Möglichkeiten für 180.000 Jugendliche

Neue App macht die größte Vorteils- und Jugendkarte des Landes noch flexibler und einfacher in der Anwendung   „Die 4youCard ist die größte Vorteils-

Neubau des Landespflege- und Betreuungszentrums Christkindl

Landesregierung gibt grünes Licht für zeitgemäßes Pflegekonzept für Menschen mit Beeinträchtigungen   Am bestehenden Standort des Oö. Landespflege- und Betreuungszentrums Christkindl entsteht in den
Auch in der Heizsaison 2023/2024 unterstützt das Sozialressort mit treffsicheren Maßnahmen zur Bewältigung von Energie- und Heizkosten, so Landeshauptmann Stelzer und Landesrat Hattmannsdorfer

Sachleistungskarte für Asylwerbende soll Missbrauch von Grundversorgungs-Leistungen verhindern

Planung eines Pilotbetriebs in Oberösterreich nach Abschluss der Vorarbeiten im Innenministerium   Asylwerber sollen Leistungen aus der Grundversorgung künftig via Sachleistungskarte erhalten, sind sich
Neue Alphabetisierungskurse des OÖ Familienbundes vermitteln Migranten mit Alphabetisierungsbedarf die Grundlagen zum Erlernen der deutschen Sprache

Integrationsressort und Familienbund starten Kurse zur Alphabetisierung von Migranten

  „Deutsch ist der Schlüssel zur Integration. Gerade bei Asylwerberinnen und Asylwerbern haben wir jedoch viele Analphabeten, die die Grundlagen einer Sprache erlernen erst
Skip to content