Aktuelles.

Der Landespreis für Integration im Jahr 2022.

Jetzt Projekte für den Integrationspreis 2023 einreichen

Prämiert werden Integrations-Vorzeigeprojekte zu den Themen „Sprache & Arbeit“, „Respekt & Werte“ sowie „Ehrenamt“ – Einreichfrist bis 31. August 2023

 

In Oberösterreich hängt gelungene Integration von den Faktoren Deutsch, Arbeit und Respekt ab. Integration muss aktiv eingefordert werden – dafür braucht es aber auch entsprechende Angebote. Für Vorzeige-Initiativen in diesem Bereich lobt Integrations-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer daher wieder den Integrationspreis des Landes Oberösterreich aus.

 

„Wir haben eine klare Erwartung an jene, die in Oberösterreich heimisch werden wollen: Das Erlernen der deutschen Sprache, die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit und Respekt vor unserer Lebensweise. Das muss auch vermittelt werden – und hier leisten unsere Partner im Integrationsbereich engagierte und herausragende Arbeit. Die besten Projekte wollen wir vor den Vorhang holen und mit dem Integrationspreis auszeichnen.“

-Integrations-Landesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer

 

Projekte einreichen können alle in Oberösterreich ansässigen Vereine, Initiativen, Einzelpersonen, Bildungseinrichtungen, Unternehmen und Gemeinden, die Integration und das Zusammenleben in Oberösterreich fördern. Ausgezeichnet werden die Kategorien:

  • Sprache und Arbeit (Sprachvermittlung und Integration in den Arbeitsmarkt)
  • Respekt und Werte (Respektvolles und couragiertes Miteinander)
  • Ehrenamt (Ehrenamtliches Engagement für Menschen mit Fluchthintergrund)

Projekte können bis 31. August online eingereicht werden.

 

„Mit dem Preis wollen wir nicht nur bestehendes Engagement würdigen – wir wollen auch anspornen, weiterhin innovative und engagierte Formate im Bereich der Integration anzubieten. Denn gelungene Integration ist eine wesentliche Voraussetzung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Oberösterreich“, so Hattmannsdorfer abschließend.

 

Einreich-Link: Hier klicken

 

Diesen Beitrag teilen

Weitere Themen

Die Plattform und Orientierungshilfe für Jobs mit Zukunft und Sinn im Sozial- und Pflegebereich

5. Connect Karrieremesse Sozialwirtschaft am 16.4. in Linz

Die Plattform und Orientierungshilfe für Jobs mit Zukunft und Sinn im Sozial- und Pflegebereich   Der Sozialbereich bietet eine breite Palette von Berufen, darunter
B37-Geschäftsführer Christian Gaiseder, Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer und der Koordinator für den Sozialbereich von B37 Sebastian Hauser präsentieren die neue Einrichtung für suchtkranke Obdachlose „NEST

Neue Wohneinrichtung „NEST“ unterstützt erstmals suchtkranke Obdachlose

Oberösterreich lässt niemanden zurück: Wohneinrichtung „NEST“ ermöglicht Wohnungslosenhilfe auch für Suchtkranke   „Wir lassen in Oberösterreich niemanden zurück und wollen sicherstellen, dass auch Menschen,
LR Hattmannsdorfer, Gf. Schachner präsentieren die neue 4youCard-App

Neue 4youCard-App schafft Vorteile und Mitmach-Möglichkeiten für 180.000 Jugendliche

Neue App macht die größte Vorteils- und Jugendkarte des Landes noch flexibler und einfacher in der Anwendung   „Die 4youCard ist die größte Vorteils-

Neubau des Landespflege- und Betreuungszentrums Christkindl

Landesregierung gibt grünes Licht für zeitgemäßes Pflegekonzept für Menschen mit Beeinträchtigungen   Am bestehenden Standort des Oö. Landespflege- und Betreuungszentrums Christkindl entsteht in den
Auch in der Heizsaison 2023/2024 unterstützt das Sozialressort mit treffsicheren Maßnahmen zur Bewältigung von Energie- und Heizkosten, so Landeshauptmann Stelzer und Landesrat Hattmannsdorfer

Sachleistungskarte für Asylwerbende soll Missbrauch von Grundversorgungs-Leistungen verhindern

Planung eines Pilotbetriebs in Oberösterreich nach Abschluss der Vorarbeiten im Innenministerium   Asylwerber sollen Leistungen aus der Grundversorgung künftig via Sachleistungskarte erhalten, sind sich
Neue Alphabetisierungskurse des OÖ Familienbundes vermitteln Migranten mit Alphabetisierungsbedarf die Grundlagen zum Erlernen der deutschen Sprache

Integrationsressort und Familienbund starten Kurse zur Alphabetisierung von Migranten

  „Deutsch ist der Schlüssel zur Integration. Gerade bei Asylwerberinnen und Asylwerbern haben wir jedoch viele Analphabeten, die die Grundlagen einer Sprache erlernen erst
Der Landespreis für Integration im Jahr 2022.
Skip to content