Aktuelles.

Landesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer gemeinsam mit Projektleiterin Nicole Sevik, Obmann Sefa Yetkin und Geschäftsführerin Fatima Malic

Sinnerfassendes Lesen eröffnet Chancen und Perspektiven

Verein Ibuk leistet mit einzigartigem Projekt der Lesetandems wichtigen Beitrag zur außerschulischen und zielgruppengerechten Deutschförderung von Kindern mit Migrationshintergrund

 

Der Faktor Alter spielt beim Erlernen einer Sprache eine wesentliche Rolle, weshalb gerade die Jahre im Kindesalter wichtig sind. Dabei ist vor allem die Fähigkeit des sinnerfassenden Lesens von großer Bedeutung, denn dadurch wird der Zugang zu Bildung wesentlich erleichtert. Der Verein Ibuk (Verein für interkulturelle Begegnung und Kulturvermittlung) leistet im Bereich der außerschulischen Sprach- und Leseförderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund einen wichtigen Beitrag. Das Projekt der Lesetandems ist einzigartig in Österreich und ein innovativer Zugang, wie Sprachförderung zielgruppengerecht gestaltet werden kann. Das Projekt wurde bereits mit dem Integrationspreis des Landes ausgezeichnet und soll weiter ausgebaut werden.

 

„Der Spracherwerb fällt in den Kinderschuhen deutlich leichter. Darum ist es enorm wichtig, dass wir gerade diese Lebensphase nutzen, um Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund beim sinnerfassenden Lesen zu unterstützen. Denn damit werden Bildungsbarrieren beseitig und Chancen und Perspektiven für die Zukunft ermöglicht“, so Integrations-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer und weiter: „Unser klares Ziel ist es die Deutschangebote in Oberösterreich zielgruppengerecht und treffsicher zu gestalten. Die Angebote von Ibuk sind ein sehr gutes Beispiel, wie Angebote gestaltet werden müssen, um eine spezielle Zielgruppe zu erreichen und sollen daher noch weiter ausgebaut werden.“ Das Land Oberösterreich unterstützt Ibuk aus Mitteln des Integrationsressorts und hat diese 2022 bereits erhöht.

 

Einzigartiges Angebot des virtuellen Lesetandems

Der Verein Ibuk bietet unterschiedliche Angebote der Lese- und Sprachförderung von Schüler/innen in Volksschulen und Neuen Mittelschulen an. Dabei wird ein Fokus auf die Unterstützung und Förderung beim Spracherwerb der deutschen Sprache durch sinnerfassendes Lesen und Verbesserung der Sprachkompetenzen gelegt. Das Lesetandem ist eines dieser Angebote, es ist ein Lesementoring-Projekt, das nach einem erprobten und bewährten Konzept in Kooperation mit Schulen und Horten durchgeführt wird. Dabei lesen ehrenamtliche Lesementoren gemeinsam mit den Kindern. Seit Corona wird dieses Angebot auch virtuell und digital angeboten. Die digitale Form ist einzigartig in Österreich und wurde bereits mit dem Integrationspreis OÖ ausgezeichnet. Derzeit werden 120 Schüler/innen durch dieses Projekt begleitet.

 

 

Bild: Land OÖ/Büro LR Hattmannsdorfer: Landesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer gemeinsam mit Projektleiterin Nicole Sevik, Obmann Sefa Yetkin und Geschäftsführerin Fatima Malic

Diesen Beitrag teilen

Weitere Themen

Auszeichnung von knapp 100 Lesementor/innen von ibuk.

Lesementor/innen von ibuk unterstützen Kinder mit Deutsch- und Leseschwächen

Auszeichnung von 144 ehrenamtlichen Lesementor/innen im Rahmen des Lesetandem-Fests   „Sinnerfassende Lese- und Deutschkenntnisse sind Grundvoraussetzung für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Das Projekt „Lesetandem“ von ibuk leistet zur außerschulischen Leseförderung von Kindern mit Migrationshintergrund oder mit Leseschwächen einen wichtigen Beitrag. Das Projekt lebt …
Damir Saračević, BA., BSc., MMag.a Julia Panholzer und Landesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer

Integration aktiv einfordern & früh Chancen schaffen: Sprach- und Deutschförderpaket für Kinder

Integration aktiv einfordern & früh Chancen schaffen: Sprach- und Deutschförderpaket für Kinder und deren Eltern zum Ferienstart     Das Erlernen der deutschen Sprache ist der Schlüssel zur Integration und zur gesellschaftlichen Teilhabe. Insbesondere bei Kindern und Pflichtschüler/innen muss früh ein Fokus auf die …
Abschlussfeier des FSJ-Turnus 2023/2024 im Linzer Bergschlössl.

Noch bis September bewerben: Freiwilliges Soziales Jahr 2024/2025 als Sprungbrett für Sozial- und Gesundheitsberufe

Auszeichnung von 123 Teilnehmer/innen des aktuellen Jahrgangs – für den kommenden Jahrgang werden wieder engagierte Jugendliche für den Sozial- und Gesundheitsberuf gesucht   Insgesamt 123 junge Menschen absolvieren im Turnus 2023/2024 ihr Freiwilliges Soziales Jahr in Oberösterreich. Dabei sind sie in 91 oberösterreichischen Einrichtungen …
Landespolizeidirektor-Stv. Prof. Dr. Rudolf Keplinger, Sozial-Landesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer, Oberstleutnant Dr.in Jasmin Reiter, LPD OÖ, Brigadier i.R. Erwin Spenlingwimmer, ehemaliger Leiter des Bildungszentrums Linz

Österreichweit einzigartiges Pilotprojekt der Sicherheitsakademie lehrt Polizeischüler/innen den Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigungen

  „Die Polizei ist Freund und Helfer für alle Menschen, egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung. Oberösterreichs Polizei ist mit dem Pilotprojekt „Polizei trifft Lebenshilfe“ Vorbild: Die Polizeischülerinnen und Polizeischüler lernen im Rahmen ihrer Ausbildung bei der Sicherheitsakademie der Polizei den richtigen Umgang mit …
v.l.n.r..: LR Wolfgang Hattmannsdorfer, SMS-Landesstellenleiterin Mag. Brigitte Deu, AMS-Landesgeschäftsführerin Iris Schmidt, M.A.

Arbeitsübereinkommen: Inklusion junger Erwachsener am Arbeitsmarkt

AMS, SMS und Land OÖ präsentieren Qualifizierungsangebote für Menschen mit Beeinträchtigungen. Wir geben Jungen Menschen mit Beeinträchtigungen mehr Chancen, in Arbeit zu kommen. Dazu arbeitet das Land OÖ eng mit AMS und SMS zusammen. Oberösterreich ist das Land der Arbeit für Menschen mit und …

OÖ-Initiativen für Maßnahmen gegen migrantische Jugendkriminalität und Einführung von Sprach- und Kompetenzclearings

OÖ-Initiativen für Maßnahmen gegen migrantische Jugendkriminalität und Einführung von Sprach- und Kompetenzclearings in der Grundversorgung bei der Konferenz der Landes-Integrationsreferenten   Landes-Integrationsreferenten fassen in Wien Beschlüsse für eine Integrationspolitik mit dem Schwerpunkt Deutsch, Arbeit und Respekt   „Wir haben in Oberösterreich einen klaren Weg: …
Landesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer gemeinsam mit Projektleiterin Nicole Sevik, Obmann Sefa Yetkin und Geschäftsführerin Fatima Malic
Skip to content