Aktuelles.

LR Hattmannsdorfer mit Bürgermeister Pichler und Bezirkshauptmann Pühringer beim Generationenfest im Hansbergland.

Senioren-Tagesbetreuung Hansbergland geht mit österreichweitem Pionier-Projekt neue Wege in der Pflege

Pilotprojekt vernetzt Altenpflege, Gemeinden und das ehrenamtliche Engagement von Jung und Alt

 

„Wir werden Pflege und Altenbetreuung künftig stärker gemeindeübergreifend und in Kombination mit dem Ehrenamt denken müssen. Das Sozialprojekt „Senioren-Tagesbetreuung“ im Hansbergland ist eines von acht österreichweiten Pionier-Projekten in diesem Bereich. Es setzt auf die Stärken unserer Gemeinden, die Stärken des ehrenamtlichen Engagements und die Stärken der unterschiedlichen Generationen“, so Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer und Bürgermeister Engelbert Pichler beim Besuch des Generationenfestes in St. Peter am Wimberg, eine der Kooperations-Gemeinden.

 

Die Senioren-Tagesbetreuung im Hansbergland wird seit 2021 in Begleitung der SPES Zukunftsakademie als gemeindeübergreifendes Kooperationsprojekt geführt. Pflege-Fachtätigkeiten werden vom Arcus Sozialnetzwerk übernommen, die Hauptarbeit basiert auf ehrenamtlicher Arbeit von 20 Personen.

 

Vor Ort werden Beschäftigungstätigkeiten von der Volksschule und vom Kindergarten durchgeführt: Gemeinsam mit den Kindern veranstalten die Senioren Ostermärkte oder Mai-Kranzbinden. In der Tagesbetreuung wird gemeinsam gekocht, gebastelt und musiziert. Damit profitieren die Kinder vom Wissen der älteren Generation und umgekehrt.

 

„Für die Pflege in Oberösterreich bemühen wir uns um die besten Pflegekräfte. Aber auch das Ehrenamt und die gemeindeübergreifende Zusammenarbeit werden künftig eine tragende Säule für eine funktionierende Alten- und Pflegearbeit sein. Ich bedanke mich bei SPES und den beteiligten Gemeinden sowie deren Bürgermeistern für das große Engagement, das hier im Bereich der Altenbetreuung gezeigt wird“, so Landesrat Hattmannsdorfer.

 

Die Senioren-Tagesbetreuung im Hansbergland wird gefördert aus Mitteln der Agenda Gesundheitsförderung und des Fonds Gesundes Österreich und ist eines von acht österreichweiten Projekten dieser Art. Beteiligt sind die Gemeinden Niederwaldkirchen, St. Johann am Wimberg, St. Peter am Wimberg, St. Ulrich, St. Veit und Helfenberg.

 

Diesen Beitrag teilen

Weitere Themen

20 verdiente Persönlichkeiten aus dem Sozialbereich

Verleihung des Ehrentitels Konsulentin bzw. Konsulent für Soziales und der Humanitätsmedaille Solidarität und Zusammenhalt werden in Oberösterreich aktiv gelebt. Das dichte soziales Netz beruht

Landtag ebnet einstimmig den Weg für Neubau des Landespflege- und Betreuungszentrums Christkindl

In der heutigen Sitzung ebnete der Oö. Landtag einstimmig die erforderliche mehrjährige Finanzierung für den Neubau des Oö. Landespflege- und Betreuungszentrums Christkindl am bestehenden
Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer mit den oberösterreichischen Gewinnern der Kategorie Führung – dem Seniorenheim Franziskusschwestern Linz.

Gratulation dem Seniorenheim Franziskusschwestern Linz zum 1. Platz beim TELEIOS – Österreichs Altenheimpreis

Stimmungsvolle Galanacht des Bundesverbands Lebensweltheim im Musiktheater Linz zur Ehrung von Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit in der österreichischen Altenpflege   Oberösterreich bzw. das Musiktheater
LR Hattmannsdorfer mit Mag. Christa Pacher, Leiterin der Gruppe Jugend und Manuel Horeth, Mentaltrainer

Potenziale stärken – Orientierung geben

JugendService präsentiert flächendeckendes neues Angebot PerspektivenCoaching   Jungen Menschen Perspektive geben – neues kostenloses Coaching-Angebot für zentrale Lebensentscheidungen   Oberösterreichs Jugendliche wachsen in bewegten
LR Hattmannsdorfer

Integrative Beschäftigung bei Beschäftigungspflicht von Unternehmen berücksichtigen

Einstimmiger Beschluss der Landessozialreferenten auf Antrag Oberösterreichs   „Wir wollen Unternehmen motivieren, Menschen mit Beeinträchtigungen eine Beschäftigung zu geben. Persönlich sehe ich dabei einen
v.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Keynote-Speaker Johannes Berger, Leiter des Forschungsbereichs Arbeitsmarkt und Soziale Sicherung bei Eco Austria, Integrations-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer.

OÖ baut Brücken für qualifizierte Zuwanderung

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner/Integrations-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer: „Come2Upper Austria koordiniert ressortübergreifend Anwerbung und Integration ausländischer Fach- und Arbeitskräfte“   „Ausreichend und gut ausgebildete Arbeitskräfte sind der zentrale
LR Hattmannsdorfer mit Bürgermeister Pichler und Bezirkshauptmann Pühringer beim Generationenfest im Hansbergland.
Skip to content