Aktuelles.

ÖIF Linz Leiter Christoph Krennmayr, LR Hattmannsdorfer, BM Raab, stv ÖIF Dir Roland Goiser
v.l.n.r. ÖIF Linz Leiter Christoph Krennmayr, LR Hattmannsdorfer, BM Raab, stv. ÖIF Dir Roland Goiser

Förderungen von ehrenamtlichen Initiativen für Ukrainerinnen und Ukrainer

BM Raab/LR Hattmannsdorfer: ÖIF unterstützt ehrenamtliches Engagement für Ukrainerinnen und Ukrainer mit bis zu 2.500 Euro

 

Seit Beginn des Ukraine-Kriegs sind bereits tausende Menschen in umliegende Nachbarländer geflüchtet, auch in Österreich suchen Personen Schutz. Zahlreiche ehrenamtlich Engagierte, Vereine und Gemeinden haben in den letzten Tagen bereits Initiative ergriffen und unterstützen Menschen aus der Ukraine in dieser ersten Zeit. Um diese in ihrem Engagement rasch, einfach und unbürokratisch fördern zu können, stellt der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt (BKA) eine neue Fördermöglichkeit zur Verfügung. Damit können zukünftige ehrenamtliche Initiativen in ihrer Arbeit für Ukrainerinnen und Ukrainer unterstützt werden. Bis zu 2.500 Euro stehen dafür pro Initiative zur Verfügung.

 

Ehrenamt ist eine zentrale Säule in der Integrationsarbeit, weshalb auch in den Werte-und Orientierungskursen Flüchtlingen die Bedeutung des Ehrenamts für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und den eigenen Integrationsprozess in Österreich vermittelt wird. Das große Engagement und das Interesse der heimischen Zivilgesellschaft für freiwilliges Engagement, um vertriebenen Menschen aus der Ukraine zu helfen, wird nun mit einer speziellen Förderung durch den ÖIF unterstützt“, so Integrations-Ministerin Dr. Susanne Raab.

 

„Die Solidarität und das zivilgesellschaftliche Engagement der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher sind seit Beginn des Kriegs in der Ukraine überwältigend. Wir haben in Oberösterreich zu Beginn vor allem auf regional verteilte Unterbringung im ganzen Land gesetzt, weil wir davon überzeugt sind, dass Integration besser gelingt, wenn wir regional aufgeteilt, kleinere Gruppen haben. Das hilft uns nun auch im nächsten Schritt: Es geht darum, rasch Deutsch zu lernen und zu arbeiten. Ich bin ich dem ÖIF und BM Raab dankbar, dass die vielen ehrenamtlichen Initiativen auch finanziell unterstützt werden“, so Integrations-Landesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer.

 

Konkret werden Initiativen mit folgenden Schwerpunkten gefördert:

  • Erwerb der deutschen Sprache
  1. B. Deutschlerngruppen für Erwachsene, Lernbetreuung für Schülerinnen und Schüler
  • Arbeitsmarktintegration
  1. B. lokale Jobbörsen oder Firmenbesuche bei Unternehmen in der Region mit offenen Stellen
  • Vereinsinklusion und Sport

Einstiegsprogramme in Blaulicht- und Sportvereine für Flüchtlinge und Migrantinnen und Migranten

  • Verständnis der Kultur Österreichs
  1. B. gemeinsame Exkursionen zu regionalen Kulturstätten mit Flüchtlingen und Migrantinnen und Migranten
  • Zusammenleben und Vermittlung von Werten des Zusammenlebens in Österreich
  1. B. gemeinnützige Aktivitäten wie Initiativen zum Umweltschutz mit Beteiligung von Migrantinnen und Migranten
  • Mentoring-, Tandem- und Buddy-Programme im Sinne der Integration von Zuwanderinnen und Zuwanderern vor Ort

 

Foto: FLAP Photography, v.l.n.r. ÖIF Linz Leiter Christoph Krennmayr, LR Hattmannsdorfer, BM Raab, stv. ÖIF Dir Roland Goiser

Diesen Beitrag teilen

Weitere Themen

Sozialplattform ist mit Sozialratgeber und Karrieremesse „Connect“ wichtiger Partner im Sozialbereich

 Anlässlich der Einweihung der neuen Büroräumlichkeiten in der Wiener Straße tauschten sich Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer und Kinderschutz-Landesrat Michael Lindner mit den Vertretern der oberösterreichischen

Neue Strategien gegen Armut und Obdachlosigkeit

40 Jahre Arge Obdachlose als Partner in der Begleitung und Betreuung von wohnungslosen Menschen Wohnungslosen-Hilfe des Landes Oberösterreich unterstützt mit breitem Hilfsnetz und neuen
LR Wolfgang Hattmannsdorfer, Gastgeberin Kärntens LRin Sara Schaar und Innenminister Gerhard Karner

Konferenz der Flüchtlings-Referenten beschließt OÖ-Initiative zur Verpflichtung von Asylwerbern zu Hilfstätigkeiten

Innenministerium wird einstimmig mit der rechtlichen Prüfung zur Verpflichtung von Asylwerber/innen zu gemeinnützigen Hilfstätigkeiten und sozialen Diensten beauftragt   Asylwerber/innen haben derzeit in der
LH Thomas Stelzer, LH-Stv. Manfred Haimbuchner und LR Wolfgang Hattmannsdorfer

Zu Beginn der Heizsaison: Oberösterreich unterstützt erneut mit 200 Euro

  Automatischer Oö. Energiekostenzuschuss für über 160.000 Haushalte   Rechtzeitig vor Beginn der Heizsaison legt die Landesregierung den Oö. Energiekostenzuschuss in Höhe von 200
12-26-Jährige aus Oberösterreich können sich zum 4youCard-Junior Ninja anmelden.

4youCard.ninja bringt den legendären Ninja-Parcour nach Oberösterreich

Angelehnt an die Kult-Bewerbe „Ninja Warrior“ und „Takeshi’s Castle“ bringt das JugendService von 24. bis 26. November das neue Format „4youCard.ninja“ in den Jump
Zum Schulbeginn die digitalen Schulstart-Infos des JugendService OÖ nutzen.

Top vorbereitet in das neue Schuljahr mit dem JugendService OÖ

  Neues Schulumfeld, andere Schlafgewohnheiten, Lernstoff auffrischen: Infomaterial des JugendService des Landes Oberösterreich soll Rückkehr in den Schulalltag erleichtern   „Nach den langen Ferien
ÖIF Linz Leiter Christoph Krennmayr, LR Hattmannsdorfer, BM Raab, stv ÖIF Dir Roland Goiser
v.l.n.r. ÖIF Linz Leiter Christoph Krennmayr, LR Hattmannsdorfer, BM Raab, stv. ÖIF Dir Roland Goiser
Skip to content