Aktuelles.

LR Hattmannsdorfer im Gespräch

Spürbare Entlastung für Sozialhilfe-Empfänger/innen

Nach 300 Euro im Mai jetzt nochmals 300 Euro Teuerungsausgleich und Unterstützung beim Schulartikelkauf

 

Sozialhilfe-Empfänger/innen erhalten im September erneut eine spürbare Entlastung. Bereits im Frühjahr wurden 300 Euro an finanziellen Unterstützungsmaßnahmen an einkommensschwache Oberösterreicher/innen ausbezahlt. Im September erhalten Sozialhilfe-Bezieher/innen nun erneut einen Teuerungsausgleich in der Höhe von 300 Euro. Damit helfen wir zielgerichtet dort wo Unterstützung am dringendsten benötigt wird und weitere Hilfen aus dem umfassenden Maßnahmenpaket des Bundes kommen direkt bei den Menschen an. Zusätzlich erhalten Sozialhilfe-Bezieher/innen mit schulpflichtigen Kindern einen einmaligen Schulstartgutschein im Wert von 80 Euro je Schüler/in. Dieser Gutschein kann in allen Libro und Pagro Filialen in Oberösterreich zum Kauf von Schulartikeln eingelöst werden. 

 

„Mit einem umfassenden Paket an treffsicheren Sofortmaßnahmen helfen wir besonders Familien, Senioren und einkommensschwachen Gruppen. Im September erhalten daher Sozialhilfe-Empfänger/innen erneut 300 Euro. Zusätzlich greifen wir zu Schulbeginn einkommensschwache Familien unter die Arme und unterstützen beim Kauf von Schulartikeln.“

– Sozial-Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer

 

Über 4.500 einkommensschwache Oberösterreicher/innen werden entlastet

Die umfassenden Maßnahmen der Bundesregierung gegen die Teuerung kommen nun auch direkt zur Auszahlung und sorgen für eine spürbare und treffsichere Entlastung der Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher. Rund 2,5 Millionen Euro werden durch die beiden Teuerungsausgleiche für Sozialhilfe-Bezieher/innen in Oberösterreich in Summe ausbezahlt. Ende Mai wurden bereits 300 Euro ausbezahlt, im September folgt eine weitere Unterstützung in der Höhe von 300 Euro. Über 4.500 einkommensschwache Oberösterreicher/innen profitieren damit direkt von den Entlastungsmaßnahmen.

 

Finanzielle Hilfe für den Schulstart

Zu Schulbeginn müssen neue Hefte, Stifte und weitere Schulartikel gekauft werden. Oft ist dies eine Herausforderung für Familien mit geringem Haushaltseinkommen, die steigenden Preise in den Schreibwarengeschäften verstärken diese Situation. Aus diesem Grund erhalten die rund 1.200 Schüler/innen in Haushalten, in denen Sozialhilfe bezogen wird, einen 80 Euro Gutschein für Schulartikel. Die anspruchsberechtigten Familien wurden bereits darüber informiert und können die Gutscheine in allen Libro und Pagro Filialen bis 1. Oktober auf Schulartikel einlösen.

 

Die Gutscheine erhalten alle Schüler/innen von der Volksschule bis zur Sekundarstufe 2 (allgemeinbildende höhere Schule, berufsbildende höhere Schule, berufsbildende mittlere Schule und polytechnische Schule). Sollte noch keine Verständigung eingelangt sein, so können sich betroffene an die Abteilung Soziales des Landes Oberösterreich wenden.

 

Diesen Beitrag teilen

Weitere Themen

OÖ Familienbund-Obmann Vizebürgermeister Martin Hajart, Landesrat Wolfgang Hattmannsdorfer und Projektleiter Efgani Dönmez präsentieren das erste digitale Streetwork mit einem Schwerpunkt auf Prävention von Extremismus und Radikalisierung

Digitales Streetwork mit Schwerpunkt Extremismus-Prävention

Familienbund mit neuen Schwerpunkt-Angeboten im Bereich Integration und Zusammenleben   OÖ Familienbund als starker Partner des OÖ. Integrationsressorts – Digitales Streetwork als neues Vorzeigeprojekt   Kinder und Jugendliche verbringend zunehmend mehr Zeit im digitalen Raum. Eine im Jänner präsentierte Umfrage unter fast 6.700 österreichischen …
v.l.: Dr. Friedrich Pammer, LR Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer, LH Mag. Thomas Stelzer, LAbg. Christian Mader

Neue Service-GmbH für die Langzeitpflege

Präsentation der bisherigen Ergebnisse und Start der parlamentarischen Begutachtung OÖ. Pflegelandschaft: Fit für zukünftige Herausforderungen   „Pflege ist eines der zentralen und herausforderndsten Themen – aktuell und in der Zukunft. Die Anforderungen entwickeln sich kontinuierlich weiter – die übergeordnete Management-Plattform wird die Arbeit für …
v.l.: Dekan Dr. John Lorena (St. Luke’s College of Nursing der Trinity University of Asia), MMag.a Bettina Schneebauer (Geschäftsführerin der FH Gesundheitsberufe OÖ), LH-Stv.in Mag.a Christine Haberlander, Dr.in Gisela Luna (University President Trinity University of Asia), LR Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer, Mag.a Heide Maria Jackel MBA (Studiengangsleiterin).

Internationale Hochschul-Kooperation in der Pflege

Internationale Kooperation in der Ausbildung von Diplom. Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger als große Chance für oö. Gesundheits- und Langzeitpflegebereich   Trinity University of Asia und FH Gesundheitsberufe OÖ unterzeichnen Letter of Intent   Beim Besuch der Trinity University of Asia (Philippinen) an der …

Vorbereitungen zur Einführung der Sachleistungskarte laufen

Projektevaluierung unter Einbindung der Quartiergeber in OÖ   Im Juli startet in Oberösterreich die Einführung einer Sachleistungskarte in insgesamt acht Quartieren der Bundes- sowie Landesgrundversorgung im Raum Steyr, die entsprechenden Vorbereitungen mit den Projektpartnern laufen. Für den Pilotbetrieb wurde bewusst ein erprobtes und bereits …
OÖ startet die Inklusions-Servicestelle, v.l.: Claus Jungkunz, LR Wolfgang Hattmannsdorfer und KR Martin Essl

Start der Inklusions-Servicestelle OÖ

Essl Foundation lädt gemeinsam mit Land OÖ zum Unternehmensdialog Inklusion und Arbeit   Österreichs erste ganzheitliche Inklusions-Servicestelle zur beruflichen Beratung und Vermittlung startet   „Oberösterreich ist das Land der Arbeit, egal ob für Menschen mit oder ohne Beeinträchtigung. Mit der österreichweit ersten ganzheitlichen Inklusions-Servicestelle …
Mag. Gerald Rechberger, Miteinander GmbH; Dr. Christina Grebe, Vorstandsvorsitzende Landeshospizverband OÖ, LR Hattmannsdorfer, Silvia Buchmayr vom Roten Kreuz präsentieren die Ausrollung von HIM - Hospiz und Palliative Care in der Mobilen Betreuung und Pflege

Sterben zu Hause kompetent begleitet

Pilotprojekt zur Hospiz- und Palliativbegleitung im Mobilen Dienst wird fortgeführt   Erfolgreiches Pilotprojekt „Hospiz und Palliative Care in der Mobilen Betreuung und Pflege“ wird fixer Bestandteil in Oberösterreich   Jeder Mensch verdient es, seine letzten Tage in Würde und wo möglich, in vertrauter Umgebung …
LR Hattmannsdorfer im Gespräch
Skip to content